Änderung der Vergaberichtlinien: Bezahlung nach Tarif

Die Stadt Regensburg verlangt zukünftig bei der Vergabe von Bauaufträgen im Straßen- und Tiefbau von den Unternehmen und deren Subunternehmen die Bezahlung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nach Tarif.

Begründung:

Der Bayerische Ministerrat hat in seiner Sitzung am 06.03.2007 die bayerischen Kommunen ermächtigt, bei Vergaben im Straßen- und Tiefbau eine Bezahlung nach Tarif zu verlangen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel