Koalition liefert

Lagebericht, 23.06.2014:

Sechs Wochen nach ihrem „Amtsantritt“ und der zeitaufwändigen Klärung zahlreicher organisatorischer Fragen konnte die Koalition nun mit der Umsetzung der Koalitionsvereinbarungen beginnen: Bereits beschlossen ist die Angleichung des Haustarifs des Seniorenstift Kumpfmühl an den gesetzlichen Tarif. Damit erhalten die AltenpflegerInnen, die von der Seniorenstift gGmbH eingestellt wurden, die gleiche Entlohnung wie die Beschäftigten, die vom ehemaligen Bürgerheim Kumpfmühl übernommen wurden. „Gleiches Geld für gleiche Arbeit – das war uns ein großes Anliegen“, berichtet Margit Kunc.

Auf den Weg gebracht wurde auch die Entfristung befristeter Arbeitsstellen bei der Stadtverwaltung. Ebenso beschlossen ist die Erhöhung der Anzahl von Praktikumsplätzen unter anderem im kulturellen und Umweltbereich.

Und der vom früheren OB Schaidinger lange zurückgehaltene Bericht zur sozialen Lage (Armutsbericht für Regensburg) und die sich daraus ergebenden Maßnahmen werden endlich Anfang Juli dem Stadtrat zur Diskussion vorgelegt.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel