Wettbewerb zur Gestaltung und Platzierung von Sitzgelegenheiten in der Altstadt

Folgenden Antrag bitten wir im zuständigen Gremium zu behandeln:
Die Verwaltung wird mit der Vorbereitung eines Kunstwettbewerbs zur Gestaltung und Platzierung von Sitzgelegenheiten im Kernbereich des Weltkulturerbes beauftragt.

Begründung:

Die Anzahl der nicht-kommerziellen Sitzgelegenheiten in der Regensburger Altstadt neben den zahlreichen gastronomischen Freisitzen wird von vielen Bürgerinnen und Bürgern als zu gering empfunden. Zudem sind die vorhandenen Bänke von sehr unterschiedlicher Qualität und Benutzerfreundlichkeit.

Ziel des Wettbewerbs soll die Entwicklung künstlerisch qualitätvoller, die Nutzerinteressen berücksichtigender und dem Welterbestatus der Regensburger Altstadt mit Stadtamhof gerecht werdender Sitzgelegenheiten sein. Es soll damit eine verbesserte Ausstattung des öffentlichen Raums mit nicht-kommerziellen Sitzgelegenheiten angestrebt werden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel